Suche

Kennst du das Gefühl, wenn dein Herz und dein Kopf dir unterschiedliche Dinge sagen?

Dann wissen wir oft nicht wem wir denn jetzt glauben und folgen sollen. Meistens wollen beide das Gleiche, betrachten das Thema aber aus unterschiedlichen Perspektiven und Motiven heraus. Aber was tun? Eine Lösung für mehr Klarheit kann sein, in sich hinein zu horchen und seinem Kopf und seinem Herz einmal genau zuzuhören.


Dafür möchte ich dich gerne zu einem Spaziergang in die Natur einladen. In der Natur zu sein kann uns helfen, uns besser mit uns selbst zu verbinden und auch mal den Alltag beiseite zu lassen.


Wenn du dich auf den Weg machst, kannst du bereits damit beginnen alle anderen Dinge in deinem Kopf loszulassen - konzentriere dich auf das, was du siehst, achte auf die Geräusche und die Gerüchte in der Natur. Fühle den Boden unter deinen Füssen. Lass dir dabei gerne Zeit und genieße das einfach gehen und da sein. Dann vergegenwärtige dir dein Thema, was dir gerade wichtig ist. Suche dir einen Ort in der Natur, an dem du dich wohl fühlst. Schau dich einfach um, du wirst wissen, wenn es der richtige Ort ist. Wenn du angekommen bist, schaue nach einen oder mehreren Gegenständen, die für dich intuitiv den Kopf und das Herz repräsentieren. Versuche, einfach neugierig zu sein ohne viel nachzudenken und nimm dir so viel Zeit wie nötig, bis es sich richtig anfühlt. Lege die Gegenstände dann dicht nebeneinander und betrachte sie mit etwas Abstand. Schaue dann mit welcher Seite du dich zuerst verbinden willst um Herz und Kopf nacheinander zu fragen, was sie zu deinem Thema zu sagen haben. Sprich deine Gedanken auch gerne laut aus. Vielleicht möchtest du Herz und Kopf auch miteinander reden lassen, indem du immer wieder die Position wechselst. Schau was passiert und welche Erkenntnisse Du daraus mitnehmen kannst.


Wenn du wieder bereit bist zu gehen, bedanke dich bei Natur für diesen schönen Austausch, den egal wie es wird, es wird schön sein :-).




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen