Image by Goutham Krishna

"Was ist, darf sein. Und was sein darf, kann sich verändern."

 

(Werner Bock)

Über mich

Egal ob es der Zauber des Neuanfangs, die Trauer über einen Abschied oder andere unerwartete Schicksalsschläge sind, die mir im Leben begegnet sind –

 
irgendwie ergibt im Nachhinein doch alles immer einen Sinn.

So haben mich z. B. ein Jahr Zwangspause wegen einer Rückenverletzung und alle Schwierigkeiten danach zum Wiedereinstieg ganz schön ins Straucheln gebracht. Mal abgesehen von "dem normalen Leben", mit all seinen kleinen und großen regelmäßigen Herausforderungen, die mich immer wieder gefordert haben, nochmal genauer hinzuschauen und daran zu arbeiten, was für mich gerade gut ist.

Jetzt blicke ich mit einem Lächeln zurück und weiß: Alles was ich erlebt habe, hat mich zu dem gemacht, was ich jetzt bin, und ich bin für jede einzelne Facette dankbar. In den schwierigen Momenten hätte ich die Welt sowas von verfluchen können (Hab's auch immer wieder getan.). Der Lernprozess, auch meine Schattenseiten anzunehmen und zu zeigen, war überhaupt nicht leicht. Und - dank all dieser Erlebnisse und natürlich Begleitung und Unterstützung von mir lieben Menschen, habe ich mehr über mich und andere gelernt, einen tieferen Zugang zu mir bekommen und so viel mehr Qualität in meinem leben gewonnen, die mir sonst abhanden gekommen wäre.


IMG_0156_edited.jpg

Ich lese diesen Text immer wieder mal durch und denke: Ja, es passt immer noch. Herausforderungen, Entscheidungen und Veränderungen kommen natürlich immer wieder, genauso wie leichte und schwere Zeiten - und -  der Umgang damit wird "anders". Leichter. (Schreibe ich gerade mit einem Lächeln im Gesicht.)

 

Ich habe gelernt: 

 
"Was ist, darf sein. Und was sein darf, kann sich verändern."

Alle Teile von uns, die Licht- und Schattenseiten, sind es wert, gehört und gesehen zu werden. Vor allem hören sie auf Unsinn zu machen, wenn wir uns Ihnen zuwenden. Sie zeigen mir was mir wichtig ist. Und wenn ich sie erkenne, annehme und teile, können sich alte Muster auflösen und Neues entstehen.

 

Mich begleiten seither zwei wichtige Fragen, die mich durchs Leben leiten: „Was treibt mich jetzt an?“ und „Was gibt mir Energie und Kraft“? Beruflich ist es meine Leidenschaft für Kommunikation und die Neugier dabei mehr über uns Menschen zu lernen. Ich erfahre jeden Tag wie gesund und nährend für mich ein tiefer Austausch oder ein schöner wertschätzender Kontakt mit einem anderen Menschen und auch mit mir selbst ist. Ich möchte genau das weitergeben, verbreiten, fördern und feiern! Das ist es, was mich lebendig fühlen lässt. 

 

Kraft und Energie schöpfe ich auch aus dem Kontakt mit Tieren. Pferde sind seit meiner Kindheit meine größten Lehrmeister, auf mich zu achten und ganz ich selbst zu sein. Sie sind geduldig, immer ehrlich und wertfrei. Sie zeigen mir, wenn ich nicht bei mir bin oder zu viel im Kopf habe. Wenn ich nicht zuhöre, gehen sie z. B. einfach weg und wenden sich mir wieder zu, sobald meine Aufmerksamkeit wieder bei ihnen und bei mir ist.  Sie zeigen mir wie "in Kontakt sein" wirklich funktioniert.

Qualifikation und Fachgebiete

Mit einer guten Kombination aus Professionalität und Menschlichkeit liegt meine Stärke in einer klaren Präsenz eines Gegenübers - ich biete dir damit einen sicheren und wertfreien Rahmen, in dem du deine Themen bearbeiten kannst.

 

  • 2022 - Ausbildung Pferdegestützes Coaching, Alexandra Lohr, Weingarten

  • 2022 - Weiterbildung zum Natur-Coach, Zwerger und Raab GmbH, Hinterzarten

  • 2019-2020 Systemischer Coach/Beraterin, IKK Radius, Düsseldorf​​

  • 2018-2019 Gestalttherapie und -pädagogik mit kreativen Medien, Leitung von Gruppenprozessen/Gruppendynamik, Institut für Gestalt und Erfahrung, Wasserburg

  • Mehr als 10 Jahre Erfahrung im Personalmanagement und Training sowie Fortbildung.

  • Mehr als 3 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Leitung von Gruppenprozessen zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung in individuellen Workshops und Seminaren auch mit kreativen Ansätzen aus dem Theaterbereich