top of page

emTrace®:
Integratives Emotionscoaching

Wofür kann emTrace® eingesetzt werden?

Die Veränderung negativer Verhaltensmuster in sozialen Beziehungen, wie der Partnerschaft, der Eltern-Kind-Beziehung und zu sich selbst

Immer wiederkehrende destruktive Emotionen und Verhaltensmuster (wie Wut, Eifersucht, Verlustangst usw.) können mit einem emTrace®-Emotionscoaching aufgelöst werden.

 

Ein Coaching kann dich dabei unterstützen wiederkehrende Negativ-Spiralen in sozialen Beziehungen, wie der Partnerschaft oder Eltern-Kind-Beziehungen, aufzulösen und zu positiven Beziehungsmustern zu verhelfen.

emTrace® kann nicht nur zu einer besseren Beziehung zu anderen beitragen, sondern auch zu sich selbst. Übermäßige Selbstkritik, wenig Selbstwertgefühl oder Eigensabotage beim Erreichen deiner Ziele kannst du mit emTrace® fokussieren und lösen.

Die gezielte Verarbeitung von Stresserlebnissen und der Abbau emotionaler Blockaden

Stresserlebnisse sind negative Erlebnisse, die noch nicht verarbeitet und sozusagen im Nervensystem „stecken geblieben“ sind.

Das heißt, ein Ereignis ist längst geschehen und dennoch beschäftigt es dich emotional. Beispiele sind Unfälle, Misserfolge, Trennungen oder stressende Erfahrungen, wie ein turbulenter Flug. 

Daraus können sich emotionale Blockaden entwickeln, die an anderer Stelle im Leben auftauchen und dich an der Erreichung deiner Ziele hindern. 

Mit emTrace® spürst du das “festsitzende“, blockierende Erlebnis im Nervensystem auf, öffnest es für die Veränderung und entstresst das Erlebnis. 

Die befreiende Auflösung von Heißhungerattacken und übermäßigem Genuss

emTrace® unterstützt dich auch bei der Umsetzung einer bewussten Ernährung durch die emotionale Entzauberung von Genussverführern wie Chips, Schokolade, Pizza und Co.

Neben der Auflösung von übermäßigem Genuss, wie Heißhunger, können auch andere „Genussthemen“ im Mittelpunkt des Emotionscoachings stehen, zum Beispiel Rauchen, übermäßiges Kaufen von Schuhen, Kleidung oder Büchern – oder auch eine exzessive Smartphone- oder Social Media-Nutzung.

Aktivierung von Ressourcen und Kräften, die wir in uns haben, aber oft nicht bewusst sind

emTrace® unterstützt dich bei der Aktivierung deiner natürlichen Stärken. Du hast bereits alles, was du brauchst in dir.

Zur Bewältigung von Problemen oder in Phasen der Veränderung brauchen wir besonders viel Kraft. Daher aktiviert das Emotionscoaching deine natürlichen Ressourcen, die du bereits in die trägst. 

Was ist emTrace®?

So wie eine Brücke zwei Landstücke verbindet, so verbindet und integriert emTrace® unterschiedliche methodische Coachingansätze durch die Fokussierung auf die gemeinsamen Wirkfaktoren.

Unser Leben allgemein und unsere Erfahrungen im Speziellen hinterlassen Spuren in unserem Gehirn – in Form neuronaler Netzwerke. Manche dieser Spuren sind ressourcenstärkend, andere hindern uns daran, unsere Ziele im Leben zu erreichen. Ziel des emTrace®-Coachings ist es, emotionale Stressspuren präzise zu identifizieren und diese gezielt ausgerichtet an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu lösen. Dieses Prinzip nennen wir: spot and release. Daraus leitet sich auch der Methodenname emTrace® ab. Er setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern emotion und trace, was übersetzt Emotionsspur bedeutet.

Warum zeigt ein Veränderungsprozess manchmal die gewünschte Wirkung und in anderen Fällen nicht? Was unterscheidet eine erfolgreiche Coachingintervention von einer Intervention, die nicht die erstrebten Ergebnisse zeigt? Warum und wie wirkt Emotionscoaching? Dies sind die zentralen Fragen, die emTrace® zugrunde liegen.

 

emTrace® versteht sich als methodenübergreifender und integrativer Emotionscoaching-Ansatz.

 

Das bedeutet: Als emTrace®-Coach ist man nicht auf eine spezifische Interventionstechnik festgelegt, sondern führt verschiedene Ansätze zusammen, durch die Konzentration auf die übergeordneten Wirkfaktoren erfolgreicher emotionaler Veränderungsarbeit. Dies ermöglicht es, die konkreten Interventionen flexibel und zugleich gezielt an dem Klienten oder an der Klientin auszurichten und so optimale Ergebnisse zu erzielen. Dies spiegelt sich in der zweiten Bedeutung des Namens wider: TRACE steht als Akronym für die fünf übergeordneten Wirkfaktoren, welche die Forschung identifiziert hat:

  • Transformative Allianz (die Beziehung zwischen Coach und Coachee),

  • Relational-motivationale Klärung (Einigkeit über das Ziel),

  • Aktivierung von Ressourcen (Stärkung der inneren positiven Kräfte),

  • Core-Aktivierung (Aktivierung des Problems) und

  • Emotionsregulation.

Digitales Emotionscoaching mit emTrace®

Emotionscoaching entfaltet online die gleiche Wirkkraft wie ein Präsenz-Coaching

Du fühlst dich in deinem Zuhause am wohlsten, willst keine lange Fahrt auf dich nehmen oder willst auch unterwegs dysfunktionale Muster lösen?

Auch dann ist ein emTrace®-Coaching für dich passend. Denn emTrace® ist ein flexibler und integrativer Emotionscoachingansatz, der sich auf die fünf übergeordneten Wirkfaktoren erfolgreicher Veränderungsarbeit stützt. Keiner dieser Faktoren bezieht sich auf physischen Kontakt, was bedeutet, das Emotionscoaching entfaltet online die gleiche Wirkkraft wie ein Präsenz-Coaching.

Image by Ali Kazal

Findest du dich wieder?



Ich freue mich dich kennen zu lernen! 

bottom of page